Belastungstest für Vuokatti

Deutsche Kaderathleten bereiten sich in Oberhof (Thüringen) auf den Weltcup-Auftakt in Finnland vor

 

Knapp drei Wochen sind es noch, dann treffen sich die weltweit besten Biathleten und Langläufer der Behinderten zum Weltcup-Auftakt im finnischen Vuokatti. Wie sehr die deutschen Sportler dem 10. Dezember entgegenfiebern, zeigten sie bei einem fünftägigen Lehrgang in Oberhof.

Martin Fleig in der Skihalle

In der thüringischen Wintersporthochburg ließen die Trainer das Team gehörig schwitzen. „Die Gegner schlafen auch nicht“, begründet das Michael Huhn, der Bundestrainer für den deutschen Nachwuchs, der Finnland als Vorbereitung und Leistungscheck für die im Januar 2015 stattfindende Weltmeisterschaft in Cable (USA) sieht.

Das Hauptaugenmerk des Trainerstabs in Oberhof konzentrierte sich auf die Optimierung der Technik. In einem abschließenden Trainingswettkampf kam dann das Schießen unter Belastung aufs Tapet. Das zahlte sich aus. Der Biathlon-Trainer Rolf Nuber sprach hinterher von einer „sehr zufriedenstellenden Schießleistung“, Michael Huhn stellte fest: „Der Fokus der Athleten stimmt.“ Finnland kann demnach kommen. (ben)

Max Hauch am Schießstand

 

In Oberhof dabei waren: Andrea Eskau, Martin Fleig, Max Hauch, Vivian Hösch, Clara Klug, Nico Messinger, Anja Wicker sowie als Begleitläufer Philip Burchartz, Martin Härtl und Florian Schillinger.     

Zeitmessung