Dunkermotoren spenden 5435 Euro

Das Unternehmen aus Bonndorf im Schwarzwald übergibt den Scheck an den Verein zur Förderung des nordischen Behinderten-Skilaufs Deutschland bei einer Podiumsdiskussion.

 

Dunkermotoren und die Stadt Bonndorf hatten in die Stadthalle der Gemeinde im Schwarzwald geladen und kompetente Gesprächspartner kamen. „Bring Schwung in dein Leben“, war das Thema der Podiumsdiskussion, an der unter anderen der Olympiasieger Georg Hettich und der mehrfache Paralympics-Sieger und Biathlon-Weltmeister Wilhelm Brem teilnahmen, heute Vorsitzender des Vereins zur Förderung des nordischen Behinderten-Skilaufs Deutschland.

Über die Hürden, die Sportler mit oder ohne Behinderung auf dem Weg in den Leistungssport zu bewältigen haben, konnten auch der Teammanager des Nordic Paraski Teams, Martin Haag, der Nachwuchstrainer Michael Huhn und Martin Fleig einiges berichten. Michi Huhn demonstrierte Besuchern der Diskussion, wie sie an einem Blindenschießstand bestehen können.

Brem konnte am Ende des Abends für den Förderverein einen Scheck über 5000 Euro von Dunkermotoren mitnehmen. Mitarbeiter legten eigens gesammelte 435 Euro obendrauf. (ben)

 

Die Badische Zeitung hat über die Podiumsdiskussion in einem längeren Beitrag berichtet.