Ein Plausch mit dem Astronauten

Anja Wicker begegnet dem ISS-Raumfahrer Alexander Gerst, während Vivian Hösch den nächsten Trainingslauf absolviert.   

 

Seit Mai ist Anja Wicker wieder voll im Training, Anfang Juni war sie beim Deutschen Evangelischen Kirchentag in ihrer Heimatstadt Stuttgart als Schirmherrin der Kampagne „Gräbele g’sucht“ für Privatquartiere im Einsatz. Den Besuch des Testspiels der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen die USA in dieser Woche in Köln hatte sie sich zum Ausgleich redlich verdient.

Das Highlight des Abends fand für sie aber abseits des Platzes statt. In ihrer Loge traf sie den von seinem Ausflug auf die Internationale Raumstation ISS bekannten Astronauten  Alexander Gerst. „Er hat eine tolle Ausstrahlung und ist genauso sympathisch, wie er auf den Videos seiner Mission rüberkommt“, sagt Wicker, die gemeinsam mit ihrem Vater Gersts Reise durchs All stets verfolgt hatte.

Vivian Hösch und Florian Schillinger beim BusinessRun

Den nächsten Ausflug auf die Straße hat derweil Vivian Hösch unternommen: Begleitet von ihrem Guide Florian Schillinger startete sie beim BusinessRun Freiburg. Die sechs Kilometer lange Strecke des Firmenlaufs führte die Dreisam entlang , der Zieleinlauf folgte im Schwarzwald-Stadion.  Dort kamen Hösch und Schillinger nach knapp einer halben Stunde an.

„Es war unheimlich viel los. Bei der Masse an Teilnehmern ist das eine gute Zeit“, berichtete die 24-Jährige, die für ihren Arbeitgeber, die Stadtverwaltung Freiburg, startete. Nun rückt bereits der nächste große Wettkampf für sie in den Fokus. Am 28. Juni nimmt sie beim 22. Stuttgart-Lauf die Halbmarathon-Distanz in Angriff. (ben)