Starker Start in den Sommer

Andrea Eskau holt beim Paracycling-Weltcup in Ostend Gold und Silber  

 

Ihre Teamkameraden vom Nordic Paraski Team Deutschland haben bereits den kommenden Winter im Fokus, Andrea Eskau hingegen geht mit dem Handbike auf Medaillenjagd. Ihren persönlichen Saisonauftakt feierte die 46-Jährige nun im belgischen Ostend – und zeigte sich dabei gewohnt erfolgshungrig.

Zwar musste sie sich im Zeitfahren ihrer deutschen Mannschaftskollegin Dorothee Vieth geschlagen geben, die zweieinhalb Sekunden schneller als sie war, im Straßenrennen über 40 Kilometer aber hatte Eskau Nase und Handbikespitze vorn. Im Zielsprint ließ sie nach 1:22.17 Stunden die zeitgleiche Niederländerin Jennette Jansen hinter sich.

„Ein gelungener Einstand in das Weltcup-Geschehen, das tut direkt nach der Wintersaison ausgesprochen gut“, kommentierte die Elsdorferin ihre Leistung. Schöner Nebeneffekt der tollen Ergebnisse: die Qualifikation für die Weltmeisterschaft vom 31. August bis 3. September in Pietermaritzburg (Südafrika) ist schon eingetütet. Nächste Weltcup-Station ist Ende Juni das niederländische Emmen. (ben)  

Foto: © Oliver Kremer / DBS